Samstag, 20. Januar 2018

Rommé Hand...

... heute wollte ich euch mein erstes Nähprojekt für 2018 vorstellen. An langen Winterabenden bietet sich ja die Gelegenheit, mal wieder ein Kartenspiel rauszuholen und ein bisschen zu zocken...
Da ich Skat nicht kann, muss es Rommé sein. Und da die Originalverpackungen meist nicht lange halten, musste ein neues "Kartentäschle" her.


Als ich die süßen "Kritzelvögel" von "Elfenidee" sah, wusste ich gleich, dass sie die Rückseite des "Kartentäschles" zieren würden. Und so legte ich los, nachdem ich die letzten Tage immer um meine Nähmaschine herumgeschlichen bin und nicht so recht wusste, was ich nähen sollte.
Es ist ja nicht so, dass ich keine Projekte hier liegen hätte - ausgedruckte Schnitte liegen auf dem Stoff bereit, der nur zugeschnitten werden müsste...
Aber manchmal ist es so, dass ich einfach keinen Anfang finde.


Als dann der Aufruf von Elfenidee kam, ob jemand eine Idee hätte, worauf die Kritzelvögel gut aussehen würden, hab ich gleich ein Bild von diesem Täschchen im Kopf gehabt.


Genäht ist es aus Kunstleder - innen aus Baumwolle, die - wie in der Anleitung von "Nähzimmerplaudereien" beschrieben mit Decovil light - verstärkt ist.
Geschlossen wird es mit KamSnaps.


Die Anleitung, die gut zu verstehen und umzusetzen ist, findet ihr hier. Sie ist ein Freebook!

Die niedlichen "Kritzelvögel" gibt es in verschiedenen Variationen im Shop von "Elfenidee". Meine Variante (Stickdatei Vogel Liebe in 10x10 cm) findet ihr hier.





Freitag, 19. Januar 2018

Neues Jahr, neues Glück...

... oh je - ich habe hier ja schon zwei Monate nix mehr gepostet...
Die Vorweihnachts-, Weihnachts-, und Nachweihnachtszeit hat mich voll in Beschlag genommen. Da war unser Weihnachtsmarkt vorzubereiten, einige Geschenke zu nähen, ein Adventswochenende Auszeit im Erzgebirge zu nehmen und und und. Halt der übliche Vorweihnachtsstress!
Vor allem fand ich, dass einfach eine Woche Adventszeit gefehlt hat. Die Zeit ist regelrecht verflogen. Im vorletzten Jahr sind mir weitaus mehr Geschenke von der Nähmaschine gehüpft als im letzten Jahr.
Zeigen möchte ich hier aber noch den "Henry" für den Henry - ein Geschenk zum 1. Geburtstag meines Neffen.

Auch an ihm sieht man, wie die Zeit dahinrast. Ratz fatz ist er gewachsen und kann jetzt schon laufen und hält alle auf Zack!
Also musste ein Geburtstagsshirt her. Und da stieß ich auf den Hoodieschnitt "Henry" von "rosarosa". Genäht werden kann er in verschiedenen Varianten - ich entschied mich für die Version mit Kapuze und Knöpfen.

 

Ich habe einen leichten Sweat genommen, da der Pulli nicht zu warm werden sollte.
Geschlossen wird der Hoodie mit drei Knöpfen.


Die Ösen habe ich mit Patches aus SnapPap verstärkt, damit sie nicht ausreißen. Und die Kordel ist nur eine "Fake-Kordel", die direkt hinter den Ösen festgenäht ist, damit der Kleine sich nicht stranguliert!
Der Schnitt ist wirklich toll - die Anleitung gut zu verstehen. Sehr empfehlenswert!

Und dann suchte ich stundenlang nach einem passenden Plott. Fündig wurde ich dann bei "Emmapünktchen". "Mats Bär" heißt das knuffige Plüschtier. Auf seinem Schlitten habe ich noch eine "1" aufgebracht.


Das war dann auch mein letztes Projekt im letzten Jahr. Und ich muss gestehen, dass die Maschinen im Nähzimmer fast vier Wochen Weihnachtsurlaub hatten. Letzte Woche habe ich erst wieder angefangen zu nähen und zu sticken. Was??? Das zeige ich euch morgen!






Sonntag, 12. November 2017

Advent, Advent - die Kerz verbrennt...

... es geht wieder los - die Zeit rast nur so dahin.
Und das schon im November... Heute gab's den ersten Schneeregen für dieses Jahr. Doch ich war zu Hause in meiner Nähkammer. Da ist es hell und gut geheizt - also ist mir das Wetter draußen egal!

Heute habe ich für Beate von Elfenidee eine Datei mit Adventskerzen probegestickt.


Im letzten Jahr ist ja schon eine Datei - passend für den 1. Advent erschienen.
Daraus hatte ich ein Utensilo gezaubert.



In diesem Jahr kommen zwei Dateien für den 2. und den 4. Advent dazu. Aus beiden habe ich jeweils ein Deckchen genäht.
Die Datei mit den zwei Kerzen ist im 10x10er Rahmen gestickt und obwohl sie so klein ist, ist sie nicht "knubbelig" geworden. Es gibt sie aber auch noch in 13x18 cm - so dass sie von der Größe her zur zweiten Datei passt.


Die Datei mit den 4 Kerzen ist im 13x18er Rahmen gestickt. Hier habe ich bei den Kugeln zum ersten Mal Metallicgarn verwendet. Davor hatte ich etwas Respekt die ganze Zeit, da ich dachte, es lässt sich nicht gut sticken. Aber was soll ich sagen - es gab keinerlei Probleme!

 

Die Dateien findet man auf www.elfenidee.de