Freitag, 20. April 2018

Zeit der Kirschblüten...

Beitrag enthält WERBUNG
...endlich ist er da - der Frühling. Innerhalb von ein paar Tagen grünt und blüht es überall. Und auch sticktechnisch wird es nun frühlingshaft.


Ich durfte bei "Elfenidee" die Kirschblüten probesticken. Dann muss natürlich immer ein passendes Projekt her - denn erst dann kommen diese tollen Dateien erst richtig rüber!
Weil mir auf Anhieb nix einfiel, stickte ich die Kirschblüten zuerst mal auf ein Stück weißes Kunstleder. Und noch während die Stickmaschine lief, wusste ich, was daraus wird: ein Kosmetiktäschchen!

 
Einen Schnitt gibt es nicht dazu. Ich habe einfach zwei Rechtecke aus Kunstleder und zwei aus Baumwollstoff zugeschnitten. Die Innenstoffe habe ich noch mit Vlieseline verstärkt.


Dann den Reißverschluss eingenäht und zum Schluss die unteren Ecken drei Zentimeter abgenäht, damit das gute Teil auch stehen kann.


Und dann hinaus in den Garten zum Bilder machen! Das war (fast) der schönste Teil der Arbeit!


Die Stickdatei "Kirschblüten" gibt es bei "Elfenidee" in zwei verschiedenen Größen, einmal in 10x10 und einmal in 13x18cm. Die beiden Stickbilder unterscheiden sich ein wenig. Ich habe die 10x10er gestickt.

Ich wünsche euch allen ein sonniges Frühlingswochenende!!!






Samstag, 10. März 2018

Geldbeutel Wildspitz - in frischen Frühlingsfarben...

... auch, oder gerade weil es draußen doch noch etwas trist war heute, musste wenigstens im Nähzimmer alles bunt und frühlingshaft sein.
Entstanden ist heute ein Geldbeutel nach dem Schnittmuster "Wildspitz" von farbenmix in tollen Frühlingsfarben.
Als Außenstoff habe ich Kunstleder genommen, innen ist Baumwolle vernäht.


Zwei Reißverschlussfächer für Kleingeld, ein großes und ein kleines Fach für Geldscheine, Führerschein, Personalausweis, sowie sechs Kartenfächer - so sieht das Innenleben des Geldbeutels aus.



Geschlossen wird das gute Stück mit einem Steckverschluss.


Gefällt mir richtig gut. - Der Frühling kann kommen!
 

Donnerstag, 15. Februar 2018

Die Alltagsheldin...

... das hört sich doch schon mal ganz gut an. Eine Alltagsheldin kann man doch immer gut gebrauchen.
Mit der neuen Taschenspieler-CD, der vierten ihrer Art, gibt es wieder neue Herausforderungen im Taschennähen. Mein erstes Projekt war nun diese Handtasche, nicht zu groß, nicht zu klein. Einfach genau richtig.


Als ich das letzte Mal ein paar Tage unterwegs war, hätte ich mir diese Tasche gewünscht. Sie hat zwei Außen- und zwei Innentaschen, drei davon mit Reißverschluss, so dass man nicht immer in der Tasche rumkramen muss.


Vorne ist eine geräumige "Plustertasche" aufgenäht, die ich mit einem Stickbild von "urbanthreads" verziert habe. Aufgestickt habe ich das Ganze auf ein Stück Leder, das ich dann auf die Taschenklappe genäht habe.


Verschlossen wird die Tasche mit einem Magnetverschluss - natürlich unterlegt mit Patches aus SnapPap.


Genäht habe ich sie aus dem Taschenstoff "Moskau" von dem ich nach wie vor schwer begeistert bin. Er ist schon mit Vlieseline verstärkt, so dass man nix mehr aufbügeln oder -nähen muss. Der beerenfarbige Stoff ist Softshell. Der ließ sich prima vernähen und sieht klasse aus!
Als "Hauptverschluss" habe ich einen Metallreißverschluss genommen, den ich aus einer alten Jacke rausgetrennt habe.
Den Gurt habe ich mal wieder selbst genäht, da ich kein passendes Gurtband gefunden habe. Und die Befestigungsart des Gurtbandes habe ich etwas abgewandelt; D-Ring und Schieber reichen mir, den Karabiner hab ich mir gespart (das klappert mir Zuviel!).


Hier noch ein Blick von hinten. Den oberen Teil des Reißverschlusses habe ich mit einem Webband abgedeckt.


...und noch einer von oben rein...


Auf der Taschenspieler CD 4, die es bei farbenmix zu kaufen gibt, sind wieder jede Menge tolle Modelle. Zu jeder Tasche gibt es ein Video, so dass eigentlich jeder damit zurecht kommt und auch knifflige Stellen gut zu bewältigen sind. Mal sehen, was ich als nächstes nähe...